Der mywedding-Hochzeitsguide - Professioneller Hochzeitsfotograf in Hamburg!
Hochzeitsfotograf für Ihre standesamtliche Trauung
15. März 2018
Zeige alles

Der mywedding-Hochzeitsguide

Der mywedding-Hochzeitsguide

Die Planung einer Hochzeit ist der erste Schritt, um sich sicher und beruhigt Richtung Hochzeit zu bewegen. Umso schlimmer ist es wichtige Punkte vergessen zu haben und bei all den Terminen und Entscheidungen den Überblick zu verlieren. Mithilfe dieser Checkliste wirst du für die Planung deiner Hochzeit vorbereitet und gut ausgerüstet sein.

  1. Brainstorming

Termine müssen eingehalten werden, Besorgungen gemacht und viele Entscheidungen bedürfen einer Antwort. Doch bevor die Hütte so richtig brennt und du mit der Planung loslegen möchtest, ist es effektiv zunächst einmal seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Schaffe einen Raum, in dem du all deine Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse niederschreibst, um zu wissen, was möglich ist und was nicht. Ein Brainstorming hilft dir einen klaren Überblick über die Planung der Hochzeit zu haben und vor allem eine Ordnung in dem bevorstehenden Chaos zu schaffen.

 

  1. Finanzcheck

Es ist kein Geheimnis, dass man für eine Hochzeit tief in den Geldbeutel greifen muss. Demnach sollte eine Finanzplanung nicht vernachlässigt werden. Alles einkalkulieren bis ins Detail ist ein Muss und auch das Budget sollte nicht über den Bord geworfen werden. Mit dem Thema Finanzen für die Hochzeit kann nie zu früh genug angefangen werden. Lieber eine perfekte, einkalkulierte Hochzeit, als ein Albtraum voller Schulden!

 

  1. Wedding Planerin

Die Planung steht, doch du fühlst dich immer noch unsicher? Gar kein Problem – die Weddingplaner helfen dir in Not! Für die einen sind sie viel zu teuer, und für die anderen liegen sie einfach viel zu oft daneben. Doch es ist nie zu spät und vor allem nicht verkehrt sich für einen Weddingplaner oder eine Weddingplanerin zu entscheiden. Natürlich kann nicht immer versprochen werden, dass die Hochzeit durch einen/e Weddingplaner/in perfekt wird, dennoch ist es immer gut sich zu informieren. Die Arbeit der mühsamen und anstrengenden Planung wird dir abgenommen, sodass Struktur und Raum für weitere Ideen geschaffen werden.

 

  1. Hochzeitsmessen

Hochzeitsmessen sind gute Möglichkeiten, um sich weitere Ideen und Inspirationen zu verschaffen. Hier befinden sich Fotografen, Einladung-Designer, Brautkleid Ausstellungen und vieles mehr. Es ist dir sogar erlaubt Brautkleider anzuprobieren und Kuchenstücke zu kosten. Eine gute Gelegenheit, um sich zu connecten und vielleicht schon die eine oder andere Firma zu ergattern.

 

  1. Einladungen

Bevor es Streitigkeiten innerhalb der Familie gibt oder eine Freundschaft in Stücke zerreißt, sollten Überlegen über die Gäste gemacht werden. Lege dich für eine Zahl der Gäste fest und mache dir Gedanken über den Stil der Einladung.

 

  1. Location und Deko

Wie schön ist es doch in einer Location zu heiraten, die genau deinen persönlichen Vorstellungen entspricht. Doch es kann ganz schnell passieren, dass dieser Traum durch zu späte Recherche platzt. Um dies zu vermeiden, sollten verschiedene Location früh genug besichtigt werden. Und wer weiß, vielleicht findet sich eine viel schönere Location, die den Rahmen deiner Vorstellungen sprengen. Neben der Location ist die Dekoration sehr wichtig. Mache dir Gedanken über Farbkombinationen, ein gewisses Farbschema, welches sich über die gesamte Hochzeit hinzieht und schaffe somit eine schöne Aura rundum deine Hochzeit.

 

  1. Brautkleid und Make-Up

Das ist wohl das Herzstück der Hochzeit, zumindest für die Frau, denn mit ihrem Brautkleid und ihrem Look ist sie das Highlight des Tages, ein funkelnder Diamant und das Augenmerk der Gäste. Umso wichtiger ist es sich früh genug umzugucken, um den perfekten Look zu kreieren. Schnappe dir deine Liebste und lass dich beraten, nehme dir somit genügend Zeit und Ratschläge, um dich gut zu entscheiden.

 

  1. Fotograf/Kameramann

Wie schön ist es doch professionelle Bilder zu haben, die einen stets an die Hochzeit erinnern. Einen guten Fotografen erkennt man dann, wenn er es schafft deine Schokoladenseite abzublitzen. Schaue dich so früh wie es geht für einen Fotografen und einen Kameramann um und mache dich bereit für das beste Fotoshooting deines Lebens.

 

  1. Endphase

Natürlich gibt noch einige Überlegungen die gemacht werden müssen, nämlich der Service, das Essen und auch um das Management muss sich gekümmert werden. Doch sobald du diese 8 Punkte abhaken kannst, werden diese Überlegungen zu kleinen Brücken, die noch zu überspringen sind. Es ist möglich seine Hochzeit eigenhändig zu planen, wenn man beruhigt eine Checkliste abhaken kann. Der Tag naht und die Beine zittern, mache deine letzten Kreuzchen und freue dich auf eine wundervolle Hochzeit.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.